Erwachsenenbildung

Aktuell - der "CAS Tiergestützte Interventionen":  Das I.E.T.-Altamira Programm in Tiergestützten Interventionen ist der älteste solcher Lehrgänge Europas und das vom International Society for Animal Assisted Therapy am längsten akkreditierte berufliche Weiterbildungsprogramm in der Schweiz. Nach 10 abgeschlossenen 2-jährigen Berufsbegleitenden Lehrzyklen wurde das Programm 2019 von der Hochschule für Gesundheit Fribourg in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Berufsverband GTTA als „CAS in Tiergestützten Interventionen„ (Therapie, Pädagogik und Fördermassnahmen) übernommen, wobei die Lehrveranstaltungen (mit Ausnahme der Praktika und Hospitationen im Feld) grösstenteils in Zürich stattfinden. Der nächster Kurs beginnt 2021; man kann sich schon jetzt dafür anmelden.

Zusätzlich sind wir als Gastdozenten am Institut für soziales Lernen mit Tieren in Weddemark/Hannover engagiert. Link: www.lernen-mit-tieren.de

Von 2000 bis 2011 arbeitete Elisabeth B. Frick Tanner in einem Teilpensum als Kirchenrätin der evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St. Gallen. Sie war zuständig für die kirchliche Erwachsenenbildung. Link: www.ref-sg.ch

Sie ist Erwachsenenbildnerin SVEB 1.

Robert A. Tanner- Frick ist Präsident der Gesellschaft für tiergestützte Therapie und Aktivitäten (GTTA): www.gtta.ch
 

  
 

 
Lupo
   
   
 
©: Texte und Bilder dürfen nur mit Erlaubnis von Elisabeth B. Frick Tanner und Robert A. Tanner-Frick für den nicht-privaten Gebrauch verwendet werden.
 
zur Hauptseite